Forschung

🇩🇪 Deutsch
🇬🇧 English


Auf diesen Seiten informieren wir über aktuelle und abgeschlossene Forschungsprojekte der Arbeitsgruppe Professionsforschung.

 


Projekt

Demokratie in Schule und Lehrer:innenbildung (Demo)


Demokratien werden derzeit durch nationale und weltweite Krisen in hohem Maße herausgefordert. Der Schule als Institution und Lehrpersonen als professionellen Akteur:innen wird dabei eine wichtige Funktion zum Erhalt und zur Stärkung demokratischer gesellschaftlicher Strukturen und der Begleitung von Bildungsprozessen der Schüler:innen als Bürger:innen zugeschrieben. Obwohl die Frage nach Demokratie in der Erziehungswissenschaft kontinuierlich bearbeitet wurde, fehlt es an einer systematischen Zusammenschau der sich unter verschiedenen Begriffen ausdifferenzierenden Diskurse zu »Demokratie« in Schule und Lehrer:innenbildung. Dieses Desiderat greift das Projekt auf, indem es die wissenschaftliche Literatur zu »Demokratie« in diesen Kontexten systematisch mittels der Methode der Conceptual Systematic Review (CSR) analysiert und Varianten des Begriffsgebrauchs voneinander abgrenzt: Was wird etwa unter Demokratiebildung, Demokratieerziehung oder Demokratielernen verstanden? Werden solche Begriffe synonym gebraucht oder beschreiben sie spezifische Diskurse? Im Ergebnis soll die Systematisierung der wissenschaftlichen Literatur zum Gegenstand zu einer Schärfung des akademischen Sprechens über ›Demokratie‹ beitragen . Ein orientierender Ausgangspunkt für eine verstärkte Auseinandersetzung mit dem Gegenstand in der Lehrer:innenbildung soll geschaffen und die öffentliche Rede über Demokratie in der Schule im Sinne der Wissenschaftskommunikation inspiriert werden. Doktorand in diesem Forschungsprojekt ist Christian Gräbner.



Publikationen


noch keine Publikationen



Präsentationen


noch keine Präsentationen



Über uns

Die Arbeitsgruppe für »Professionsforschung unter besonderer Berücksichtigung der Fachdidaktiken« wird von Prof. Dr. Colin Cramer geleitet. Die Professur ist sowohl am Institut für Erziehungswissenschaft als auch an der Tübingen School of Education (TüSE) angesiedelt. Wir forschen systematisch und empirisch zu Fragen der Bildung und Erziehung. Schwerpunkte sind der Lehrer:innenberuf, die Professionalisierung in der Lehrer:innenbildung sowie Schulleitung. 

Forschungsziel

Ziel der Forschung sind systematische und grundlagentheoretische sowie empirische Beiträge zu Fragen der Bildung und Erziehung. Die Professionsforschung (Forschung zum Lehrerinnen- und Lehrerberuf) als Schwerpunkt hat zum Ziel zu verstehen, wer Lehrerinnen und Lehrer, aber auch Schulleiterinnen und Schulleiter sowie weitere pädagogische Professionelle an Schulen sind, in welchen Kontexten sie arbeiten und wie sie sinnvoll für ihre Aufgaben qualifiziert und berufslebenslang professionalisiert werden können.

Links

Research Gate

Google Scholar

Profil auf Homepage der Universität

Tübingen School of Education

Institut für Erziehungswissenschaft

Abteilung Schulpädagogik

Twitter 

 

Research – Relevance – Responsibility. Exzellenz in der Lehrerbildung – Etablierung innovativer Strukturen an der Tübingen School of Education (TüSE) wird im Rahmen der gemeinsamen Qualitätsoffensive Lehrerbildung von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

Kontakt

Telefon:
+49 (0)7071 29-75523
(Gabriela Knuth, Sekretariat)
+49 (0)7071 29-72729
(Prof. Cramer)

E-Mail:
colin.cramer@uni-tuebingen.de

Adresse:
Prof. Dr. Colin Cramer
Eberhard Karls Universität Tübingen
Tübingen School of Education
Wilhelmstraße 31 | Raum 204
72074 Tübingen

Sprechstunde (Prof. Cramer):
in der Vorlesungszeit:
Mittwoch 14.15 bis 15.45
in der vorlesungsfreien Zeit:
Termine finden Sie hier
(Anmeldung per E-Mail erforderlich)