Arbeitsgruppe Professionsforschung

🇩🇪 Deutsch
🇬🇧 English


Auf dieser Seite wird die Zusammensetzung der Arbeitsgruppe Professionsforschung dokumentiert.

 


Die Arbeitsgruppe von den Anfängen bis heute


Die Arbeitsgruppe im Juli 2019 (von links nach rechts):
Karen Binder, Prof. Dr. Colin Cramer, Dr. Jana Groß Ophoff, Karen Johannmeyer, Felix Schreiber, Lina Feder.


Die Arbeitsgruppe im Juni 2018 (von links nach rechts):
Dr. Martin Drahmann, Karen Johannmeyer, Prof. Dr. Colin Cramer, Dr. Kathrin Wenz, Felix Schreiber, Fulya Soguksu, Lina Feder.


Die Arbeitsgruppe im Mai 2017 (von links nach rechts):
Lina Feder, Dr. Martin Drahmann, Karen Johannmeyer, Prof. Dr. Colin Cramer, Dr. Kathrin Wenz.


Trauer um Dr. Martin Drahmann

Eine zutiefst traurige Nachricht erreichte die Arbeitsgruppe Professionsforschung im Januar 2019. Unser Kollege Martin Drahmann ist am 30. Januar 2019 in San Francisco verstorben.

Kurz nach Beginn seines Forschungsaufenthaltes an der University of California (Berkeley) wurde Martin Drahmann infolge eines Herzstillstandes notfallmedizinisch versorgt und dann in einer weltweit anerkannten Klinik in San Francisco intensivmedizinisch betreut. Nach einer anfänglichen Stabilisierung seines Zustandes ging es Martin Drahmann zunehmend schlechter, sodass eine in Erwägung gezogene Herztransplantation aufgrund seines kritischen Gesamtzustandes nicht durchgeführt werden konnte. Er schlief schließlich im Kreis seiner engsten Angehörigen friedlich ein.

Unsere Trauer ist angesichts des Unfassbaren unbeschreiblich, doch sie kann sich nicht messen an dem, was Martin Drahmanns Frau und Familie und alle Angehörigen nun zu bewältigen haben. In unseren Gedanken sind wir eng mit allen Betroffenen verbunden. Mögen sich Wege auftun, mit der schmerzlichen Lücke umzugehen, die Martin Drahmann hinterlässt.

In großer Trauer, aber auch mit grenzenloser Dankbarkeit für alles, was wir mit Martin Drahmann, einem außergewöhnlichen Menschen, verbinden und in der Hoffnung darauf, dass mit dem Tod nicht das letzte Wort gesprochen ist,

Der engste Kreis an Kolleginnen und Kollegen



Über uns

Die Arbeitsgruppe für »Professionsforschung unter besonderer Berücksichtigung der Fachdidaktiken« wird von Prof. Dr. Colin Cramer geleitet. Die Professur ist sowohl in der Abteilung Schulpädagogik am Institut für Erziehungswissenschaft als auch an der Tübingen School of Education (TüSE) angesiedelt. Die Forschungsschwerpunkte der Professur sind der Lehrerinnen- und Lehrerberuf sowie die Professionalisierung in der Lehrerbildung.

Forschungsziel

Die Professionsforschung (Forschung zum Lehrerinnen- und Lehrerberuf) hat zum Ziel zu verstehen, wer Lehrerinnen und Lehrer sind, in welchen Kontexten sie arbeiten und wie sie sinnvoll für ihre Aufgaben qualifiziert werden können.

Links

Research Gate

Google Scholar

Profil auf Homepage der Universität

Tübingen School of Education

Institut für Erziehungswissenschaft

Abteilung Schulpädagogik

 

Research – Relevance – Responsibility. Exzellenz in der Lehrerbildung – Etablierung innovativer Strukturen an der Tübingen School of Education (TüSE) wird im Rahmen der gemeinsamen Qualitätsoffensive Lehrerbildung von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

Kontakt

Telefon:
+49 (0)7071 29-78314
(Gabriela Knuth, Sekretariat)
+49 (0)7071 29-72729
(Prof. Cramer)

E-Mail:
colin.cramer@uni-tuebingen.de

Adresse:
Prof. Dr. Colin Cramer
Eberhard Karls Universität Tübingen
Tübingen School of Education
Wilhelmstraße 31 | Raum 204
72074 Tübingen

Sprechstunde (Prof. Cramer):
in der Vorlesungszeit:
Mittwoch 14.15 bis 15.45
in der vorlesungsfreien Zeit:
Termine finden Sie hier
(Anmeldung per E-Mail erforderlich)